Termin-ID: 2730904

Alice im WunderlandTIPP

Wann:07.02.2018, 17:30 Uhr
Wo:Stadthalle, Cottbus

Alice im Wunderland
Alice im Wunderland von Lewis Carroll gilt als eines der hervorragenden Märchen des literarischen Nonsens (Unsinn), das nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum Träumen anregt. Mit einer eindrucksvoll inszenierten neuen Eisshow, einer Verschmelzung aus Eistanz und atemberaubender Zirkusartistik auf glitzernden Kufen, nimmt der Russian Circus on Ice das Publikum auf eine zauberhafte Reise in eine magische Märchenwelt mit. Es ist ein heißer Sommertag. Alice liest ein Buch. Die Hitze ist drückend und macht sie ganz schläfrig. Plötzlich sieht sie ein weißes Kaninchen mit einer Taschenuhr in der Westentasche, das vor sich hinmurmelt, es komme zu spät. Hektisch verschwindet es in einem Kaninchenbau. Alice beschließt ihm zu folgen und ihre fantastische Reise durch das Ereignisse ist ein „Muss“ für die ganze Familie.
Auf ihrer Reise durch das Wunderland trifft Alice die absonderlichsten Geschöpfe: So stößt sie auf die Teegesellschaft des verrückten Hutmachers und auf eine Grinsekatze, die ihr die merkwürdigsten Rätsel aufgibt. Die jähzornige Herzkönigin (mit Hula Hoop-Artistik) verwickelt sie in ein kurioses Croquetspiel mit Flamingos (auf Einrädern) und ehe sie sich versieht ist sie Teil eines riesigen Schachspiels mit lebendigen Figuren. Folgen Sie Alice in den Kaninchenbau und entdecken Sie mit ihr die sonderbaren Dinge, die sich im Wunderland abspielen. Was ist Traum, was ist Realität?
Seit 50 Jahren reißt der „Russian Circus on Ice“, der erste Eiszirkus der Welt das
Publikum mit Artistik und Glamour auf Kufen, grandioser Akrobatik, Jongleuren,
Hochseilkünstlern, Eiskunstläufern und Clowns in einer glitzernden Eisarena zu
Beifallsstürmen hin.

„Sensationell“ (SZ),
„Brillant“ (Welt am Sonntag),
„Zirzensische Höchstleistungen“ (Der Tagesspiegel),
„Facettenreiches Spektakel“ (Main Post),
„Mitreißende Präsentation“ (Morgenpost)
„Die spektakulärste und schönste Show der Welt” (SZ)
„Lichteffekte, bezaubernde Kostüme und sanfte Bewegungen auf dem Eis
verwandeln die Manege in eine Märchenlandschaft“ (WAZ)